Technik

Die Technik / so funktioniert's

Die Technik / so funktioniert's

Auch unsere SunForms benötigen das Licht der Sonne um leben zu können. Die leuchtenden Flächenelemente (Scheiben) der SunForms bestehen aus hochwertigem, fluoreszierenden Acrylglas. Das Material absorbiert den blauen, violetten und den (für uns unsichtbaren) ultra-violetten Anteil des einfallenden Lichtes. Dieser Anteil wird in sichtbares Licht umgewandelt. 

So entsteht das (für uns sichtbare) Leuchten. Ein Großteil der Lichtstrahlen wird durch wiederholte Reflexionen weitergeleitet und tritt gerichtet an den Konturen der Scheiben aus. Aus diesem Grund leuchten sie an den Rändern am hellsten.

 

Wer noch mehr über das fluoreszente Leuchten unserer SunForms erfahren möchte, kann hier weitere Infos erhalten. 

SunForm-Sonnenfaenger_Sonnenblume_02SunForm-Sonnenfaenger_Seerose_95_00_511_2SunForm-Sonnenfaenger_95.00.524_Surfer

Die deutlichsten Leucht-Effekte können sie nicht während des Tages oder bei strahlendem Sonnenschein, sondern vielmehr in den frühen Morgen – und Abendstunden oder an bewölkten und trüben Tagen beobachten. Unter diesen Bedingungen ist der relative Blau-Anteil im Tageslicht größer als bei hellem Sonnenschein.

Wie intensiv sie die "Magie" ihrer SunForms wahrnehmen können, hängt jedoch ebenfalls von ihrem Aufstellungsort ab. Den Aufstellungs-Ratgeber können Sie nachfolgend, oder (als Bestandteil des Gesamtkataloges) auf der Download-Seite laden.

PdfFile.png  Merkblatt: Aufstellung & Positionierung


Entwurf & Entwicklung

Entwurf & Entwicklung

So entstehen und wachsen unsere kleinen SunFörmchen zu richtigen SunForms heran.

Farben

Farben

Welche Farben und Oberflächen stehen den SunForms zur Verfügung, und wofür werden sie eingesetzt?

Material

Material

Warum sind die SunForms so robust? Woraus bestehen sie denn eigentlich genau?

Effekt-Index

Effekt-Index

Schulnoten für unsere SunForms!  Wie entstehen sie - und was sagen sie aus?